Vorträge, Fortbildungen, Lehrgänge

Vorträge 

  • 2009: Multiples Philosophieren am Beispiel Willensfreiheit (zusammen mit E. Martens). Vortrag auf dem 3. Münsteraner Bildungskongress „Individuelle Förderung Multipler Begabungen“ (Internationales Zentrum für Begabungsforschung).
  • 2010: Philosophieren mit Kindern in den Klassen 5/6 – Konzept und Unterrichtsbeispiele (zusammen mit E. Martens). Vortrag am Philosophischen Seminar der Universität Paderborn.
  • 2015: Lebenswelt und Wissenschaft im Philosophieunterricht – Wege und Stolpersteine. Vortrag auf der Tagung des Fachdidaktikzentrums der Universität Graz: Die Zukunft des Philosophieunterrichts, 24. 4. 2015.
  • 2015: Warum Philosophie in der Schule?. Kolloquiumsvortrag an der Philosophie KGW der Universität Salzburg, 9. 6. 2015.
  • 2015: Podiumsdiskussion zum Thema “Reflexionskompetenz zwischen Aporie und Empirie: interdisziplinäre Perspektiven”. Fachtagung des Forums für die Didaktik der Philosophie und Ethik, Tübingen, 25. 9. 15.
  • 2015: Was der Philosophieunterricht leistet – ein kritisch-konstruktiver Vorschlag. Vortragsreihe “Fachdidaktik kontrovers” an der Universität Wien, 25. 11. 2015.
  • 2016: Standortbestimmung und Forschungsfelder der Fachdidaktik Philosophie. Forschungskolloquium der School of Education, Salzburg, 18. 1. 2016.
  • 2016: Was kann und sollte der Philosophieunterricht leisten? Herausforderungen und Möglichkeiten für heute. Vortrag im Forschungsseminar aus Rechts- und Sozialphilosophie der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg, 10. 3. 2016
  • 2016: Geschlecht: Konstruktion oder Entdeckung? Vortrag auf der Philosophie-Olympiade, Bundeswettbewerb 3.–6. 4. 2016, in Salzburg.
  • 2016: Empirisch Philosophieren? Kolloquiumsvortrag TU Dresden, 21.2.2016.
  • 2016: Erkenntnisse und Irrtümer der Genderforschung. Vortrag auf der XXV. GWUP Konferenz, Skepkon, 5.-7. 5. 16 in Hamburg.
  • 2017: Bildung und Reflexion im Philosophiedidaktischen Dreieck. Vortrag im Philosophie Kolloquium der Universität Duisburg-Essen. 19.1.2017.
  • 2017: Was verbindet und was trennt Kulturen? Vortrag auf dem Kongress „Philosophie in den Allgäuer Alpen“ in Obersdorf. 23.6.2017.
  • 2017: Reflexionsprozesse im Philosophiedidaktischen Dreieck: Notwendigkeit, Möglichkeiten und Probleme. Vortrag auf der 2. Internationalen Arbeitstagung für Didaktik der Philosophie und Ethik: „Was bedeutet: Gute Lehrerausbildung im Fach Philosophie/Ethik?“ an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. 1./2.7.2017.
  • 2017: Empirische Erkenntnisse im Philosophieunterricht – Notwendigkeit und Probleme. Vortrag in der Sektion „Didaktik“ des XXIV. Kongresses der DGPhil „Norm und Natur“ in Berlin, 24.-27.9.2017.
  • 2017: Die Aufgaben der Philosophie-Didaktik und ihr Problem mit der Empirie. Vortrag im philosophischen Kolloquium der Universität Bremen, 23.11.2017.
  • 2018: Podiumsdiskussion „Wissenschaftlicher Nachwuchs in der Philosophie“. 10. GAP Konferenz in Köln, 18.9.2018.
  • 2018: Podiumsdiskussion „Über den Status der Philosophie im Kompetenzdschungel“. VI. Tagung für Praktische Philosophie in Salzburg. 28.9. 2018.
  • 2018: Problems, Methods and the Role of Scientific Knowledge. Vortrag auf der Konferenz „Philosophy and Childhood: Theory and Practice“, Bologna 4.- 6.12.2018.
  • 2019: Genderfragen in der Philosophiedidaktik. Vortrag an der PH Ludwigsburg im Rahmen der Summer School Media Ethics. 15./16.8.2019.
  • 2019: Epistemische Freiheit und philosophische Bildungsprozesse. Vortrag auf der interdisziplinären Tagung „Wissenskulturen — Stile, Methoden und Vermittlung von Wissenschaft“. 24./25.10.2019. Universität Salzburg.
  • 2020: Was bedeutet „epistemische Freiheit“ für philosophische Bildungsprozesse? Vortrag auf der Konferenz „Relativität und Bildung „, 18.- 20.2.2020an der Eberhard Karls Universität Tübingen.
  • 2020: Ethik statt Religion? Impulsvortrag und Podiumsdiskussion mit Bildungsminister Heinz Faßmann auf der Tagung zur Förderung des interreligiösen Dialogs, St. Virgil Salzburg. 5.3. 2020.
  • 2021: Warum der philosophische Kanon zur Diskussion steht. Vortrag auf der 4. Internationalen Fachtagung für Philosophiedidaktik. 2./3.7.2021 an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.
  • 2021: Warum der philosophische Kanon zur Diskussion steht. Vortag an der PH Weingarten im Rahmen des Studium Generale zum Rahmenthema „Kulturelle Bildung – interdisziplinär betrachtet. 22.11.2021.
  • 2022: Key questions of philosophy education: Didactical models and the implications for research and teaching. Online talk at the Capital Normal Universitiy Beijing. 6.1.2022. https://mp.weixin.qq.com/s/8RN4V_jdLS8mWNHK6ouUug
  • 2022: Philosophische Grundlagen für einen transdisziplinären Ethikunterricht. Vortrag und Diskussion auf der Tagung „Ethikunterricht und Religionsunterricht: eine spannungsreiche Beziehung.“ Tagungsreihe Forum zukunftsfähiger Religionsunterricht. Institut für islamische Theologie und Religionspädagogik, Universität Innsbruck. 24.2.2022. https://www.uibk.ac.at/congress/zukunftsfaehiger-religionsunterricht/
  • 2022: Von epistemischer Macht zur epistemischen Freiheit? Kolloquiumsvortrag am Philosophischen Institut der Universität Bielefeld. 25.5.22.
  • 2022: Basiserkenntniskonzepte und ihre Bedeutung für die Kanonfrage. Kolloquiumsvortrag am Philosophischen Institut der Universität Siegen. 29.7.22.
  • 2022: Wissenschaft kompetent reflektieren. Philosophische Prinzipien und Unterricht über die Natur der Naturwissenschaft. Beitrag für den Round Table „Nature of Science und Theorie“ auf der Tagung „Biologiedidaktische Nature of Science-Forschung: Zukunftsweisende Praxis“. Freie Universität Berlin, 8./9.9.2022.
  • 2022: „Alles nur Meinungssache? Neue erkenntnistheoretische und wissenschaftsphilosophische Diskurse als Desiderat gesellschaftliche Bildung“ (zusammen mit Dominik Balg und David Lanius). Symposium auf der Fachdidaktik Tagung der ÖGFD und DFG in Wien, 30.8.2022.

Fortbildungen und Lehrgänge

  • 2007: Workshop für Lehrkräfte: “Werte an unserer Schule – ein Projekt zur gemeinsamen Entwicklung eines Schulethos ́” in Thun/Schweiz.
  • 2011: “Logisches Argumentieren” am Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung Hamburg.
  • 2015: “Liebe im Spannungsfeld zwischen Kultur und Natur- philosophiedidaktische Grundlegung und Unterrichtsbeispiele”. Philosophieolympiade, Bundeswettbewerb, 13.–15.4.2015 in Salzburg.
  • 2015: Workshop „Wissenschaft – Faszination und Herausforderung“. Sommerakademie für hochbegabte und besonders interessierte SchülerInnen. Obertrum, 5.-7.8.15.
  • 2015: “Wissenschaft und Pseudowissenschaft”. Workshop des Fachverbandes Werte und Normen und Philosophie, Niedersachsen, 11.–13.9.2015.
  • 2016: LehrerInnenfortbildung an der PH Tirol, Innsbruck, 14.4.2016.
  • 2016: Workshop an der Kinderuni: „Können Tiere denken?“
  • 2016: LehrerInnenfortbildung an der PH Salzburg, 27.10.2016.
  • 2017: LehrerInnenfortbildung an der PH Tirol, Innsbruck, 23.2.2017.
  • 2017: Workshop auf der Preisverleihungsveranstaltung der Philosophie Olympiade, Wiedner Gymnasium Wien, 24.2.16. Thema: Ethik im Zeitalter der genetischen Technik – wer darf bestimmen, wie wir Menschen verändern?
  • 2017: LehrerInnenfortbildung der Arge PuP Steiermark, Leibniz 20./21.4.2017.
  • 2017: LehrerInnenfortbildung an der PH Salzburg zum Thema „Der philosophische Essay“, 11.10.2017.
  • 2017: LehrerInnenfortbildung an der PH Salzburg: „Experimentelle Philosophie: Philosophieren über psychologische Themen und Methoden“, 14.11.2017.
  • 2018: LehrerInnenfortbildung an der PH Tirol: „Neue Themen und Methoden aus Psychologie und Philosophie“, 22.2.2018.
  • 2018: LehrerInnenfortbildung an der PH Salzburg/Ethik, 1.3. 2018.
  • 2018: Workshop KinderUni „Können Tiere denken?“, 3.-12.7. in Salzburg.
  • 2018: Workshop Kinderuni özbf in Mittersill: „Was ist eigentlich wahr? Und müssen wir immer die Wahrheit sagen?“ 10.7. 2018.
  • 2018: LehrerInnenfortbildung der PH OÖ: Kompetenzorientierung im PuP-Unterricht“. Schliersee, 22.10.2018
  • 2018: LehrerInnenfortbildung PuP an BHMS, Salzburg: „Impulse für den Philosophieunterricht heute“. 5.11. 2016
  • 2018: LehrerInnenfortbildung der Bundes-Arge Burgenland: „Neue Impulse für das Philosophieren mit Kindern und Jugendlichen – philosophische Methoden, lebensweltliche Anbindungen und didaktische Möglichkeiten“, 22.11.2018 in Oberpullendorf.
  • 2019: LehrerInnenfortbildung an der PH Wien: „Sokratische Gesprächsformen im Unterricht“. 18.2.2019
  • 2019: LehrerInnenfortbildung and der PH Tirol, 21.2.2019.
  • 2019: LehrerInnenfortbildung an der PH Vorarlberg, 5.4.2019.
  • 2019: „In welcher Gesellschaft wollen wir leben?“ Abschlussvortrag auf der 12. Philosophieolympiade, Salzburg 10.4.2019.
  • 2020: Empirische Ethik. Workshop für die Lehrkräfte der Philosophieolympiade. 30.3.2020 St.Virgil/Salzburg.
  • 2020: Urteilskompetenz im Ethikunterricht. Was versteht man darunter und wie kann man sie schulen? Fortbildung auf der Jahrestagung der Arge Ethik. 13.11.2020, Mistelbach.
  • 2020: LehrerInnenfortbildung im Rahmen des Hochschullehrgangs Ethik. 11./12.9. und 15.10.2020.
  • 2020: Sokratische Gesprächspraxis in kompetenzorientierten Zeiten. LehrerInnenfortbildung für PP-Lehrkräfte, PH Salzburg, 5.11.2020.
  • 2021: Bildungsphilosophie. LehrerInnenfortbildung im Rahmen des Hochschullehrgangs Ethik. 15./16.1 2021.
  • 2022: LehrerInnenfortbildung an der PH Steiermark, Graz. 4.4.2022.
  • 2022: LehrerInnenfortbildung der Landesfachgruppe Philosophie, Südtirol. 23.11.22.
  • 2022: LehrerInnenfortbildung an der PH Salzburg, 12.12.2022.